Apitherapie - Die Biene als Therapeutin

Apitherapie (lateinisch „Apis“ = Biene) ist die Anwendung von Bienenprodukten  wie Honig, Bienengift, Propolis, Pollen, Gelèe Royale und Bienenwachs zur Vorbeugung und Heilung von Krankheiten oder Störungen, die krankhafter Natur sind. 

Für die Erzeugnisse aus dem Bienenvolk trifft wohl wie kaum woanders der Satz von Paracelsus zu: „Eure Lebensmittel sollen Heilmittel und eure Heilmittel sollen Lebensmittel sein.“
Die Apitherapie ist weltweit im Aufbruch, vorwiegend in der  Prävention, gezielt durch die Ärztin, den Arzt ausgeführt. So wird Honig unter anderem in der Wundbehandlung eingesetzt – auf diesem Gebiet gibt es einzigartige Erfolge.

Der Folder gibt einen sehr guten Überblick über die verschiedenen Themen der Apitherapie.